Aufatmen für Flugsportvereine in der Region

„Nun habe ich endlich mal positive Nachrichten für die Flugsportler“, äußert sich der Landtagsabgeordnete Prof. Dr. Erik Schweickert zur Evaluierung der Verwaltungspraxis bei der Genehmigung von Luftfahrtveranstaltungen. Nachdem im letzten Jahr viele Flugsportler unter den sehr strengem Genehmigungsverfahren durch das Regierungspräsidium Karlsruhe ihre alljährlichen Flugschauen gefährdet sahen, gibt das Verkehrsministerium nun Entwarnung. Die Genehmigungen für Luftfahrtveranstaltungen erteile jetzt landesweit nur noch das Regierungspräsidium Stuttgart und zwar indem „die bislang zwischen den Regierungspräsidien Stuttgart, Tübingen und Freiburg abgestimmte Verwaltungspraxis im Wesentlichen beibehalten“ werde. Für den Liberalen ist dies ein klares Eingeständnis des Verkehrsministeriums, dass die Beamten des Regierungspräsidiums Karlsruhe mal wieder die Verordnungen zu restriktiv ausgelegt haben und in diesem Fall damit die Flugsportvereine im Regierungsbezirk benachteiligt wurden.

Schweickert ist zuversichtlich, dass die Entscheidungen aus Stuttgart nun praxisnaher und für ehrenamtliche Veranstalter verträglicher erfolgen werden. So kann die Saison 2017 kommen, so der Enzkreisabgeordnete abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü