FDP-Landtagsabgeordnete wollen ältere Mitbürger bei Impfterminen unterstützen

Die beiden FDP-Abgeordneten der Region, der Pforzheimer Abgeordnete und Vorsitzende der Landtagsfraktion Hans-Ulrich Rülke und der Enzkreisabgeordnete Erik Schweickert bieten älteren MitbürgerInnen und Mitbürgern aus Pforzheim und dem Enzkreis Hilfe bei der Corona-Schutzimpfung an.

„Uns erreichen zunehmend Klagen, man schaffe es nicht, über die Telefon-Hotline und Online Termine in den am 15. Januar an den Start gehenden Impfzentren in der Pforzheimer St. Maur Halle und in Mönsheim zu buchen“, so Rülke wörtlich. Dies liege teilweise daran, dass Sozialminister Lucha für zu wenig Impfstoff gesorgt habe, andererseits aber auch daran, dass die Buchungsmechanismen alles andere als barrierefrei und für viele ältere Menschen eine echte Herausforderung seien. Schweickert ergänzt: „Außerdem zeichnet sich ab, dass manche älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger es nicht schaffen, die Impfzentren eigenständig zu erreichen.“

Ab sofort könne man über die Wahlkreisbüros der beiden Abgeordneten um entsprechende Hilfe ersuchen. Die Büros seien bereit, bei der Terminbuchung zu helfen, und ab dem 15. Januar wolle man auch einen Fahrdienst für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger mit Mobilitätsproblemen bis zur eigenen Kapazitätsgrenze hin anbieten. Auch zu diesem Zweck könne man sich an die Abgeordnetenbüros wenden.

Das Büro Rülke ist zu telefonisch oder per Mail erreichbar unter 07231-1555467 und hans-ulrich.ruelke@fdp.landtag-bw.de

Und das Büro Schweickert unter 07231-5890953 und erik.schweickert@fdp.landtag-bw.de

Menü