Freude über weitere 26 Millionen Euro für den Breitbandausbau im Enzkreis

Weitere 26 Millionen Euro für den Breitbandausbau fließen seitens des Landes Baden-Württemberg in den Enzkreis, teilt der FDP-Landtagsabgeordnete Prof. Dr. Erik Schweickert mit. Die Förderbescheide habe Digitalminister Thomas Strobl im Rahmen einer digitalen Veranstaltung am heutigen Donnerstag symbolisch übergeben. „Nachdem bereits im Februar insgesamt 14 Enzkreisgemeinden Förderbescheide erhalten haben, können sich jetzt auch Neuenbürg, Neulingen, Sternenfels und Tiefenbronn auf das Gigabit-Zeitalter freuen. Damit wurden allein in diesem Jahr über 100 Millionen Euro aus dem Landeshaushalt für den Breitbandausbau im Enzkreis bewilligt“, so Schweickert. Nach Neuenbürg sollen dabei 7,8 Millionen Euro gehen, nach Neulingen 6,9 Millionen Euro, nach Tiefenbronn 5,9 Millionen Euro und Sternenfels erhält 5,5 Millionen Euro.

„Nachdem der Bundestag erst heute über das Recht auf schnelles Internet debattiert hat, bin ich froh, dass es im Enzkreis jetzt endlich mit dem Glasfaserausbau vorangeht“, erklärt der Enzkreisabgeordnete. Die bewilligten Mittel müssten nun schnellstmöglich ankommen, um schnell mit den notwendigen Baumaßnahmen beginnen zu können. Sein Ziel sei weiterhin ein flächendeckendes Glasfasernetz im gesamten Kreisgebiet, verdeutlicht der Liberale abschließend.

Menü