Geld aus Sonderrunde des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum fließt nach Keltern-Dietlingen

Der FDP-Landtagsabgeordnete des Enzkreises Prof. Dr. Erik Schweickert begrüßt die unterjährige Programmentscheidung im Rahmen des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum (ELR) zur Unterstützung der Strukturen im ländlichen Raum. Aus dieser erstmalig durchgeführten Sonderrunde, in der insgesamt 176 Projekte mit einem Volumen von 15,8 Millionen Euro gefördert werden, fließen auch 163.200 Euro in die Enzkreisgemeinde Keltern-Dietlingen zur Förderung von Gemeinschaftseinrichtungen. „Auch in den kommenden Jahren wird es eine dringliche Aufgabe sein, die Strukturen im ländlichen Raum zu stärken. Das Entwicklungsprogramm wird deshalb auch in Zukunft eine große Bedeutung besitzen“, so Schweickert. Projektträger sollten deshalb einen möglichen Antrag auf Förderung prüfen.

Aufnahmeanträge für das Entwicklungsprogramm können unabhängig von der aktuellen Programmentscheidung noch bis Ende August gestellt werden. Eingereicht werden die Anträge durch die Kommunen. Projektträger können jedoch auch Privatpersonen, Vereine und Unternehmen sein. Förderschwerpunkte des ELR sind die Bereiche Wohnen, Grundversorgung, Arbeiten und Gemeinschaftseinrichtungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü