Schweickert: „Enzkreis bei Schließung von Sparkassenfilialen überproportional betroffen“

Der Landtagsabgeordnete des Enzkreises Prof. Dr. Erik Schweickert kritisiert die Sparkasse Pforzheim Calw für die neue Filialschließungswelle, die der Verwaltungsrat der Sparkasse am gestrigen Tag beschlossen hat. Nach deren Plänen sollen insgesamt 14 Filialen geschlossen werden, davon eine in Pforzheim, drei im Kreis Calw und ganze zehn im Enzkreis. „Nach der letzten Schließungswelle 2012/2013 hieß es noch, man sei jetzt am Endpunkt angekommen und jetzt sollen plötzlich ohne Vorwarnung zehn weitere Filialen im Enzkreis geschlossen werden. Der Enzkreis wird hier offensichtlich massiv benachteiligt und die Infrastruktur vor Ort weiter geschwächt!“, kritisiert Schweickert. Der Liberale bemängelt vor allem auch, dass es keine offene Diskussion über das Thema gegeben hat und einige Mitglieder des Verwaltungsrats selbst überrascht wurden. „Offenbar wollte man hier im Schatten von Corona Nägel mit Köpfen machen und schnell ohne großen Aufhebens die Schließungen durchsetzen. Im Angesicht dessen ist mir völlig schleierhaft, wie der Verwaltungsrat den Plänen zustimmen konnte und es keine Diskussion zum Beispiel in der Zweckverbandsversammlung dazu gab“, so Schweickert weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü