Schweickert: Förderzusagen für Enzkreis-Schulen sind gute Nachrichten für die Region

4 Schulen im Enzkreis erhalten insgesamt 1,34 Mio. EUR Sanierungsmittel vom Land

Der FDP Landtagsabgeordnete Prof. Dr. Erik Schweickert ist hocherfreut über die Förderzusagen für 4 Schulsanierungsprojekte im Enzkreis: „Dieser 1. April ist ein guter Tag für die Schüler im Enzkreis. Mit der Verbandsschule im Biet in Neuhausen, der Eichelbergschule in Ölbronn-Dürrn, der Grundschule Schwann sowie der Grundschule Wurmberg erhalten gleich 4 Schulen im Enzkreis dringend benötigte Fördermittel für die anstehenden Sanierungsarbeiten. Die größte Summe erhält dabei die Grundschule Wurmberg mit 566.000 EUR. Hier stehen u.a. Brandschutzmaßnahmen sowie Sanierungen von Dach, Fassaden, Fenstern und WCs auf dem Plan. 412.000 EUR Fördermittel erhält die Verbandsschule im Biet in Neuhausen, wo eine Heizungssanierung, die Erneuerung von Trinkwassernetz und Lüftungssystem sowie weitere Maßnahmen erforderlich sind. Mit 259.000 EUR werden Maßnahmen wie der Austausch der Heizungsanlage sowie die Sanierung von Dach, Fenstern und Fassaden an einzelnen Gebäuden der Grundschule Schwann gefördert. Für die ebenfalls dringend notwendige Umsetzung des Brandschutzkonzepts erhält schließlich die Eichelbergschule in Ölbronn-Dürrn weitere 103.000 EUR.“

Schweickert betont, dass „es äußerst wichtig ist, dass unsere Schüler nicht nur ein qualitativ hochwertiges Unterrichtsangebot von einer ausreichenden Anzahl von Lehrern vermittelt bekommen, sondern, dass sie dafür auch in geeigneten Räumlichkeiten untergebracht sind. Leider herrscht bei dieser Landesregierung sowohl bei Qualität des Unterrichts als auch bei der Anzahl der Lehrer an allen Ecken und Enden Mangelwirtschaft. Da ist es gut, dass wenigstens die nötigsten baulichen Mängel schrittweise angegangen werden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü