Schweickert freut sich über Abschluss der Erneuerungsmaßnahme „Ortsmitte Dürrn“

Der FDP-Enzkreisabgeordnete Prof. Dr. Erik Schweickert freut sich über den heute bekanntgewordenen erfolgreichen Abschluss der städtebaulichen Erneuerungsmaßnahme „Ortsmitte Dürrn“, die mit 1,5 Millionen Euro vom Land gefördert wurde. „Über die Fortschritte der verschiedenen Sanierungsmaßnahmen, wie beispielsweise am Rathaus, konnte ich mich schon bei mehreren Besuchen in Dürrn überzeugen. Umso mehr freut es mich, dass diese jetzt zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht wurden. Ich denke, das Ergebnis spricht für sich. Dank der Mittel aus der Städtebauförderung konnte die Wohn- und Lebensqualität gesteigert und nach der bereits vor einigen Jahren abgeschlossenen Sanierung der Ortsmitte von Ölbronn jetzt auch Dürrn zukunftsfest gemacht werden“, so Schweickert.

Dürrn sei ein weiteres von vielen Beispielen, das die Bedeutung der Städtebauförderung des Landes zeige. Die Ortsbilder würden deutlich aufgewertet und die Attraktivität der geförderten Gemeinden deutlich gesteigert. Ohne die Mittel aus der Städtebauförderung seien die vielfältigen Maßnahmen für die Kommunen häufig kaum zu stemmen. „Die Städtebauförderung ist und bleibt deshalb ein wichtiger Teil zur Förderung der Lebensqualität vor Ort“, so Schweickert. Er werde sich deshalb auch weiterhin dafür einsetzen, dass entsprechende Gelder in den Enzkreis fließen.

Menü