Schweickert freut sich über Fördermittel für Modernisierung der Iptinger Kreuzbachhalle

Der FDP-Enzkreisabgeordnete Prof. Dr. Erik Schweickert freut sich, dass die Modernisierung der Iptinger Kreuzbachhalle vom Wirtschaftsministerium des Landes mit insgesamt 632.000 Euro aus dem Bund-Länder-Investitionspaket Sportstätten (IVS) gefördert wird. „Als Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses freut es mich ganz besonders, dass auch mein Wahlkreis bedacht wurde. Die Kreuzbachhalle ist ein wichtiger Treffpunkt und entsprechend bedeutend für den sozialen Zusammenhalt in Iptingen. Ich bin deshalb außerordentlich froh, dass die Modernisierung der Halle mit einem so beträchtlichen Betrag gefördert wird und freue mich, sie nach Fertigstellung der Maßnahme auch selbst in Augenschein nehmen zu können“, so Schweickert, der sich regelmäßig für entsprechende Fördergelder beim zuständigen Wirtschaftsministerium einsetzt. Gerade aufgrund der hohen Kosten für Sportstätten und der wirtschaftlichen Folgen der Pandemie für die Kommunen sei es ein wichtiges Zeichen, dass entsprechende Fördermittel fließen.

Die Fördermittel fließen im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms des Landes, in dem derzeit die Sanierungsmaßnahme „Alter Ortskern Iptingen“ läuft. Insgesamt werden landesweit in der jetzigen Runde 34 kommunale Sportstätten mit insgesamt 22,4 Millionen Euro aus dem IVS gefördert. Weitere Mittel sollen im nächsten Jahr fließen. Somit haben Kommunen, die jetzt nicht berücksichtigt werden konnten, im nächsten Jahr eine weitere Chance. Mit dem neu aufgelegten Investitionspaket werden Sanierungen und in Ausnahmefällen auch Ersatzneubauten von Sportstätten und –anlagen gefördert.

Menü