Schweickert gratuliert ausgezeichneten Projekten aus der Region Nordschwarzwald

Der FDP-Enzkreisabgeordnete Prof. Dr. Erik Schweickert gratuliert den im Rahmen des Landeswettbewerbs „RegioWIN 2030 – Regionale Wettbewerbsfähigkeit durch Innovation und Nachhaltigkeit“ ausgezeichneten Projekten aus der Region Nordschwarzwald und freut sich, dass diese nun die Möglichkeit erhalten, Fördermittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie zusätzliche Landesfördergelder zu erhalten. „Die Auszeichnung der drei Leuchtturmprojekte aus dem Nordschwarzwald macht deutlich, dass unsere Region für Innovationen und Nachhaltigkeit steht. Mit den in Aussicht stehenden Fördergeldern können wir dies auch in den kommenden Jahren vorantreiben und den Nordschwarzwald als Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort stärken“, so Schweickert. Besonders freue ihn natürlich, dass mit dem Projekt „Up Cycling Plus“ der Stadtwerke Mühlacker auch ein Projekt aus dem Enzkreis prämiert wurde.

Die beiden weiteren heute im Rahmen einer digitalen Veranstaltung prämierten Projekte aus der Region sind das Innovationszentrum Wissenschaft & Wirtschaft Nordschwarzwald (IZWW) und das Forschungszentrum für biointelligente Wasserstoff-Kreislaufwirtschaft „H2Black Forrest“. Insgesamt wurden 24 Leuchtturmprojekte aus den baden-württembergischen Regionen ausgewählt, die nun in der Förderperiode 2021-2027 mit EU- und Landesmitteln gefördert werden sollen.

Menü