Türchen 16 Keltern

Die Gemeinde Keltern liegt mit ihren Teilorten Dietlingen, Ellmendingen, Niebelsbach und Weiler im westlichen Enzkreis, im Übergangsgebiet zwischen Nordschwarzwald und Kraichgau und hat insgesamt knapp über 9.200 Einwohner.

Die Gemeinde Keltern und seine Teilorte konnten in den letzten Jahren erfreulicherweise einige Fördermittel aus den Landesförderprogrammen erhalten. Das Gemeindegebiet der Ortschaften ist sehr ländlich geprägt und fand deshalb auch Beteiligung am Entwicklungsprogramm für ländlichen Raum (ELR) des Landes Baden-Württemberg. Keltern-Dietlingen wurde außerdem an der diesjährigen erstmalig durchgeführten Sonderrunde des ELR mit 163.200 Euro berücksichtigt, um die Förderung von Gemeinschaftseinrichtungen voranzutreiben und die Strukturen im ländlichen Raum auch weiterhin zu stärken. Zudem ist Keltern schon seit mehreren Jahren Teil des Städtebauförderprogramm des Landes und konnte im Zuge dessen dieses Jahr 200.000 Euro Fördermittel für das Sanierungsgebiet „Ortsmitte Weiler“ erhalten. Zusätzlich gingen 105.480 Euro an Mitteln aus dem Denkmalförderprogramm 2020 nach Keltern-Dietlingen, zur Förderung der Sanierung des Dachtragwerks des historischen Keltergebäudes. Erst kürzlich habe ich mich im Wirtschaftsministerium dafür eingesetzt, dass Keltern auch weitere Unterstützungen durch das Landessanierungsprogramm erhält.

Auch zu diesen speziellen Zeiten, erachte ich es als sehr wichtig, dass auch kommunale Sportstätten weiterhin durch das Land gefördert werden. Im Rahmen des Landesförderprogramm „kommunaler Sportstättenbau“ bekam unter anderem Keltern, wie auch einige andere Enzkreisgemeinden, eine Förderung in Höhe von 294.000 Euro, um die Sanierung der Sport- und Mehrzweckhalle in Keltern-Dietlingen zu sanieren.

Zuletzt wurde unter anderem der Teilort Keltern-Dietlingen für das Landesprojekt des Verkehrsministeriums „Ortsmitten – gemeinsam barrierefrei und lebenswert gestalten“ ausgewählt. Dieses Projekt ist für Dietlingen eine große Chance, den Ortskern attraktiv und zukunftsfähig zu gestalten.

Menü