Türchen 9 Knittlingen

Die Stadt Knittlingen hat zusammen mit ihren Stadtteilen Freudenstein-Hohenklingen und Kleinvillars ca 8.000 Einwohner und liegt im nördlichen Enzkreis.

Knittlingen hat durch seine Anbindung an die Westbahn in den letzten Jahren das ein oder andere Anliegen betroffen. Diesbezüglich habe ich mich beispielsweise für den Lärmschutz entlang der Bahnstrecke eingesetzt (Drucksache 16/1739). Aber auch bei der Bahnumstellung auf der Westbahn von der Deutschen Bahn auf Abellio habe ich dafür gekämpft, dass die Anbindung nach Knittlingen über die Schienen gleichermaßen bestehen bleibt. Ein weiteres Verkehrsthema, von dem die Stadt Knittlingen betroffen ist, ist die B35 und die Einschränkungen, dir durch den Neubau der Kieselmannbrücke auf die Stadt zukommen. Hierbei habe ich mich im Landtag frühzeitig dafür eingesetzt, dass die Planungen des Neubaus von Anfang an ausreichende Umgehungen der Strecke beinhaltet, um Verkehrsproblematiken in und um die Stadt weitestgehend zu verhindern (Drucksache 16/7393).

Auch Knittlingen wurde 2018 in das Städteförderprogramm des Landes aufgenommen und bekam somit die Möglichkeit, Unterstützung durch Mittel des Landes zu erhalten, um städtebauliche Maßnahmen und Erneuerungen durchzuführen. Besonders für historisch geprägte Städte wie Knittlingen freut es mich besonders, wenn mit Hilfe von Landesmitteln prägende Bauwerke erhalten werden und die Attraktivität der Städte und Gemeinden somit erhöht werden kann.

Menü