Unterschriftensammlung mit prominenter Unterstützung von Dr. Rülke in Eutingen ein voller Erfolg

Die über Pfingsten durchgeführte Übernahme des Regionalverkehrs durch Abellio im Stuttgarter Netz startete mehr als holprig und sorgt aktuell immer noch für viel Unmut. Davon konnten sich die Mitglieder des Aktionsbündnisses für eine „Qualitätsoffensive für die gesamte Residenzbahn“ am heutigen Montag ab 06:30 Uhr in Eutingen ein Bild vor Ort machen. Wie an den vergangenen Montagen auch mussten während der 2,5 stündigen Unterschriftenaktion nicht nur Verspätungen, sondern wieder auch ganze Zugausfälle hingenommen werden. Nach Enzberg und Niefern war Eutingen nun der dritte Bahnhof, an dem Unterschriften gesammelt wurden, diesmal mit prominenter Unterstützung des Pforzheimer FDP-Landtagsabgeordneten und Fraktionsvorsitzenden Dr. Hans-Ulrich Rülke. Insgesamt konnten an diesem Tag knapp 100 Unterschriften für eine Qualitätsoffensive gesammelt werden.

„Man könnte fast meinen, das Verkehrsministerium in Stuttgart sorgt absichtlich dafür, dass während unseren Unterschriftenaktionen in schöner Regelmäßigkeit die Züge ausfallen, so dass keiner zum Unterschreiben kommen kann“ so der Enzkreisabgeordnete Prof. Dr. Erik Schweickert sarkastisch. Schweickert freute sich dagegen sehr über die Unterstützung seines Pforzheimer Landtagskollegen Rülke, der ebenfalls ab 06:30 Uhr Unterschriften sammelte und mit den frustrieten Pendlerinnen und Pendlern ins Gespräch kam. „Ich kann den Frust der Pendler mehr als verstehen, denn diese Fahrplanumstellung ist sowohl bezüglich der vorgenommen strukturellen Änderungen als auch bezüglich der Zuverlässigkeit inakzeptabel“ so Rülke abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü